Benjamin Schnell (*1983) arbeitet schon seit dem Jahr 2000 im Umfeld der Informatik. Seine erste Ausbildung schloss er als Telematiker ab und erlernte die Informatik in unterschiedlichen Rollen und Betrieben kennen. Anschliessend schloss Benjamin O. Schnell im Jahr 2010 während einer berufsbegleitenden Ausbildung den Studiengang dipl. Wirtschaftsinformatiker HF (Höhere Fachschule) ab. In dieser Zeit arbeitete er als Leiter Technik im Apple Retail-Geschäft. Später entschied sich er sich seinen Fokus mehr auf die IT-Sicherheit zu setzen und arbeitete bei einem Schweizer Zertifikatsanbieter (SSL, SuisseID,...), bevor er bei einer grossen Polizei zum ICT-Forensiker berufen wurde. Im 2014 schloss Benjamin O. Schnell sein Studium an der Kalaidos University of Applied Sciences zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology ab. Während seiner Arbeit als ICT-Forensiker besuchte er einige fachspezifische Kurse und absolvierte das Nachdiplomstudium zum Certificate of Advanced Studies FH in Cybercop an der University of Applied Sciences Lucerne ab. Um sein erlerntes Wissen weitergeben zu können, arbeitet Benjamin O. Schnell als Dozent und Referent an diversen Schulen. Benjamin O. Schnell arbeitet heute im Bereich IT-Governance mit Fokus IT-Sicherheit bei einer erfolgreichen Bank. Seit 2014 absolviert Benjamin Schnell einen Kooperations-Master (MSc) in Wirtschaftsinformatik u. a. von der St.Gallen University of Applied Sciences, University of Applied Sciences Lucerne, Berne University of Applied Sciences.